Games
sind Deine
Welt?

Dann suchen
wir Dich!

mehr erfahren »

Mitmachen

GamesTalente ist Deine Challenge, wenn Du zwischen 13 und 16 Jahren bist und Games liebst.

Level 1: Zeig uns, was Du kannst! Alleine oder im Team: Überzeuge unsere Jury von Deinen Skills und Ideen. Ob Du was schreibst, zeichnest, codest, aufnimmst oder sogar einen ganzen Spieleprototypen bastelst, entscheidest Du! Von Dir angefertigte Fan-Art, Cosplay-Kostüme, Spiele-Reviews oder andere Texte über Games kannst du natürlich auch einreichen. Der Form Deines Beitrags sind fast keine Grenzen gesetzt. Du musst lediglich das Dateiformat deiner Beiträge und diese Hinweise beachten. Was zählt sind Ideen, Kreativität und Dein persönlicher Stil. Bist Du unter den 50 Besten – willkommen in Level 2!

Der Wettbewerb 2020 ist beendet. Jetzt sichtet unsere Jury die Beiträge und wir benachrichtigen die Gewinnerinnen und Gewinner voraussichtlich im Juli.

Level 2: Bist Du bereit für die außergewöhnlichste Erfahrung des Jahres? Triff in den Herbstferien die anderen Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs! Bei der GamesTalente-Akademie entwickelst Du mit Kreativ-Profis und Game-Developern eigene Games, lernst neue Skills und hast jede Menge Spaß.

Unabhängig von Level 2 verlosen wir unter allen Einreichenden je einen von 40 Download-Codes für die PC-Spiele Endzone – A World Apart, Pizza Connection 3, Of Ships & Scoundrels und S.W.I.N.E. HD Remaster von Assemble Entertainment sowie zweimal die PC-Version von FIFA 20 von Electronic Arts. Die Gewinnerinnen und Gewinner geben wir nach dem Einreichschluss im Juni bekannt.

Der nächste Wettbewerb startet im Frühjahr 2021. Alle Neuigkeiten dazu findest Du natürlich hier!

FAQ


Unser neuer Trailer zeigt Dir alles in Kurzform.

Eyleen verrät Dir alles Wichtige, was Du über GamesTalente wissen musst.

 


Bei GamesTalente kannst Du teilnehmen, wenn Du zum Zeitpunkt Deiner Teilnahme zwischen 13 und 16 Jahre alt bist und in Deutschland wohnst.

Du kannst allein mitmachen oder im Team (max. drei Personen) an den Start gehen. Wenn Ihr als Team gearbeitet habt, füllt ihr nur eine Anmeldung aus – die Teammitglieder im Anmeldeformular werden an späterer Stelle ergänzt.

Wer bereits einmal an der GamesTalente-Akademie teilgenommen hat, darf sich leider nicht nochmal bewerben. Denn wir möchten möglichst vielen Jugendlichen die Chance geben, GamesTalente zu erleben.


Für GamesTalente kannst Du Dich mit einem Beitrag, der uns Deine Skills und Kreativität rund ums Thema Gaming und Spielekultur zeigt, bewerben. Dazu zählen Artworks, 2D- oder 3D-Modelle, Stories, Soundtracks, Level oder ganze Spieleprototypen, Brettspiele, Cosplay, Fan-Art oder Fan-Fiction, Game-Reviews, Podcasts oder was Dir sonst noch zum Thema Gaming einfällt.

Du kannst auch einfach nur Deine Spielidee beschreiben oder ein Game Design-Dokument erstellen. Wichtig ist, dass Du Deinen Beitrag in digitaler oder digitalisierter Form zur Bewerbung hochladen kannst.

Sag uns außerdem in einem Video oder als Text, was Dich motiviert, mitzumachen.


Die Jury achtet auf Kreativität, die inhaltliche und technische Umsetzung deiner Idee und Deine Motivation. Diese Checkliste hilft Dir beim Erstellen eines coolen Beitrags.

  • Hat Dein Beitrag mit dem Thema Games/Spiele zu tun?
  • Versteht man Deinen Beitrag auch ohne persönliche Erklärungen? Falls nicht – schreib was dazu!
  • Hast Du Materialien und Tools verwendet, mit denen Du gut und gern arbeitest?
  • Ist Dein Beitrag anderen Menschen gegenüber fair und respektvoll?
  • Hat Dein Beitrag etwas Besonderes?
  • Zeigt Dein Beitrag, dass Du von Deiner Idee begeistert bist?

Wichtig: Trau Dich!
Ein gutes Game entsteht nicht über Nacht – aber es beginnt immer mit einer guten Idee! Erzähl uns von Deiner Idee einfach in einem kurzen Selfie-Video! Melde dich an, lade dein Video hoch und schon bist du beim Wettbewerb dabei! Falls du Fragen zur Anmeldung hast, schreib uns einfach oder melde dich per Telefon. Jeder kann Spiele entwickeln!


  1. Lies die Teilnahmebedingungen durch. Diese musst Du beachten.
  2. Registriere Dich über unser Einreichformular. So erhältst Du einen Link zu unserer Upload-Seite.
  3. Folge diesem Link und lade Deinen Beitrag bis zur angegebenen Einreichfrist auf unserer Upload-Seite hoch.
  4. Hast Du alle Unterlagen vollständig eingereicht, bekommst Du von uns eine Teilnahmebestätigung per E-Mail.

Du kannst deinen Beitrag als Text-, Bild-, Sound- und Video-Datei einreichen:

Text/Code: PDF
Bild: JPEG/JPG, PNG, GIF
Sound: MP3, WAV, WMA, OGG
Video: MP4, DIVX, WMV, 3GP, MOV

Texte sollten nicht länger als 3 Seiten sein, für Audios gilt ein Maximum von. 5 Minuten und 25 MB, für Videos ein Maximum von 5 Minuten und 700 MB.

Achtung bei Video-Einreichungen!
Bitte verwende in Videos keine Aufnahmen aus Spielen, die du nicht selber entwickelt hast. Möchtest du ein Spiele-Review als Video einreichen und darin Szenen aus einem Spiel zeigen, dann greife bitte auf offizielles Videomaterial der Spielehersteller (z.B. Trailer) zurück.

Wichtig bei selbsterstellten Leveln, Spielen und Prototypen!
Du hast ein eigenes Level oder ein komplettes Spiel entwickelt und möchtest es gerne einreichen? Leider können bei uns keine ausführbaren Dateien (.exe usw.) hochgeladen werden. Du kannst von deinem Spiel aber natürlich ein Demo-Video machen und es anschließend hochladen.


Alle Beiträge werden von einer unabhängigen Fachjury aus Games-Branche, Wissenschaft, Pädagogik und Social Media begutachtet und bewertet. Sie achtet auf Kreativität, die inhaltliche und technische Umsetzung deiner Idee und Deine Motivation.


  • Julia Becker, Technische Universität Dortmund
  • André Bernhardt, Target Games
  • Svenja Bhatty, Gaming Aid
  • Linda Breitlauch, Hochschule Trier
  • Thomas Dlugaiczyk, Games Academy
  • Ivonne Erhard, Youtube-Kanal Iventuell
  • Gundolf S. Freyermuth, Cologne Game Lab
  • Jörg Friedrich, Paintbucket Games
  • Melanie Fritsch, Ludomusicology Research Group, Softgames
  • Mario Janiszewski, Tiny Crocodile Studios
  • Jochen Koubek, Universität Bayreuth
  • Johannes Kristmann, Maschinen-Mensch
  • Linda Kruse, The Goodevil
  • Karsten Lehmann, Ubisoft Blue Byte
  • Pascal Lessel, Saarland Informatics Campus
  • Martin Lorber, Electronic Arts
  • Stefan Neubert, Hasso Plattner Institut
  • Gerrit Neuendorf, Institut Spawnpoint Erfurt
  • Deniz Sarikaya, Universität Hamburg
  • Maren Raabe, game – Verband der deutschen Games-Branche
  • André Spang, Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
  • Beate Stefer, KölnBusiness Wirtschaftsförderung
  • Maike Steinweller, Wooga
  • Ulrike Sweetwood, MINT-EC
  • Mascha Tobe, Computerspielemuseum
  • Cigdem Uzunoglu, Stiftung Digitale Spielekultur
  • Lorenzo von Petersdorf, Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle
  • Elke Völmicke, Bildung & Begabung
  • Lars Wallenborn, Mathematiker & IT-Sicherheits-Forscher

Du verbringst vom 17. bis 22. Oktober 2020 eine Woche in der DJH Jugendherberge Köln-Riehl mit Profis aus dem Games-Bereich und erfahrenden Betreuerinnen und Betreuern. Dort erwartet Dich dein eigenes Entwicklungsteam, in dem du gemeinsam mit anderen Jugendlichen ein eigenes Game planst, gestaltest und programmierst. Außerdem kannst Du Dich in verschiedenen Workshops ausprobieren, Deine Skills weitergeben und von den anderen Teilnehmenden aus dem ganzen Land lernen – neue Freundschaften garantiert! Natürlich stehen auch Freizeitaktivitäten wie gemeinsame Ausflüge, Tanzabende, Sport, Musik und selbstverständlich gemeinsames Zocken auf dem Programm.

Du hast einen Platz bei der GamesTalente-Akademie gewonnen, bei Dir sind dann aber keine Schulferien? Dann kannst Du einen Antrag auf Befreiung vom Unterricht bei deiner Schule stellen.


Die Teilnahme bei GamesTalente ist kostenlos. Auch die Akademie (inkl. der Übernachtung, Verpflegung, Programm und Materialien während der Akademiewoche) ist für Dich kostenfrei.

Achtung: Kosten, die Dir für die Erstellung Deines Beitrages im Wettbewerb entstehen (z.B. für Software oder Materialien), werden allerdings nicht übernommen.

Über uns

GamesTalente ist ein Projekt von Bildung & Begabung und der Stiftung Digitale Spielekultur.

Bildung & Begabung, das Talentförderzentrum des Bundes und der Länder, vernetzt und qualifiziert Bildungspraktiker und fördert Jugendliche insbesondere durch Wettbewerbe und Akademien – unabhängig von sozialer und kultureller Herkunft.

Hauptförderer sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Kultusministerkonferenz der Länder und der Stifterverband. Schirmherr ist der Bundespräsident.

Die Stiftung Digitale Spielekultur geht auf eine gemeinsame Initiative des Deutschen Bundestages sowie der deutschen Computer- und Videospielbranche zurück. Verschiedene Bundesministerien sowie weitere Partner aus Kultur, Gesellschaft, Politik, Wissenschaft, Jugendschutz und Pädagogik sind an ihr beteiligt. Sie versteht sich als eine Plattform für den offenen Diskurs zu Chancen und Herausforderungen digitaler Spiele. Zu diesem Zweck initiiert und unterstützt sie Projekte aus den Bereichen Erziehung und Bildung, Kunst und Kultur sowie Wissenschaft und Forschung.

Kontakt

Ihr habt noch Fragen? Kein Problem, meldet Euch beim GamesTalente-Team: